Raiffeisen geht neue Wege

Gestärkt in die Zukunft durch einen gemeinsamen Weg

Die Bankenfusion der Raiffeisenbank Region Amstetten mit der Raiffeisenbank im Mostviertel Aschbach geht in das Finale. Beide Generalversammlungen haben der Vereinigung der Banken zugestimmt, jedoch ist das definitive OK der Finanzmarktaufsichtsbehörde noch ausständig.

Vieles bewegt sich bei der Raiffeisenbank in eine positive Zukunft. Bereits im Jahr 2013 schlossen sich die damalige Raiffeisenbank Amstetten-Ybbs und die Raiffeisenkasse St. Valentin-Haag zur Raiffeisenbank Region Amstetten zusammen. Im Jahr 2015 wurde das Bankstellengebiet durch die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank St. Georgen am Ybbsfelde noch erweitert.

Für die Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Amstetten kommt es nun zu einer weiteren, wegweisenden Neuerung für die Bank. Gemeinsam mit den Direktoren Franz Fischl und Johann Pambalk-Blumauer der Raiffeisenbank im Mostviertel Aschbach, wird nun die Fusion der beiden Banken vollzogen. „Beide Generalversammlungen stimmten der Vereinigung zu, nun muss noch die Finanzmarktaufsicht das grüne Licht dazu geben, dann können die weiteren Schritte eingeleitet werden“ so Obmann Hans Luger. Die Fusion soll firmenbuchmäßig, technisch und personell noch mit Oktober dieses Jahres abgeschlossen sein.

„Mit dem partnerschaftlichen Zusammenschluss der beiden Banken setzt die Raiffeisenbank Region Amstetten einen richtungweisenden Schritt für eine erfolgreiche Zukunft. Wir bündeln unsere Kräfte, um uns noch stärker und dynamischer für unsere Region und ihre Menschen zu engagieren“, so Direktor Mag. Andreas Weber. Die neue Genossenschaftsbank zählt nach ihrer Fusion mit einer Bilanzsumme von Euro 1,3 Mrd. zu einer der größten Raiffeisenbanken Österreichs.

Nähe trotz Größe bedeutet auch mehr Kompetenz. Durch das vereinte Wissen und Können der MitarbeiterInnen kann der Qualitätsvorsprung weiter ausgebaut werden. Für die Kunden der Bank bedeutet das, dass sie in Zukunft von einem umfassenderen Angebot und einer noch besseren Service- und Beratungsqualität direkt vor Ort profitieren. Die Geschäftsfelder Privatkunden, Firmenkunden und Private Banking der Raiffeisenbank Region Amstetten bieten  maßgeschneiderte Spezialbetreuung in allen Bereichen.

Die neue Geschäftsleitung teilt sich die Aufgaben bestmöglich auf. Direktor Andreas Weber betreut die Geschäftsfelder Privatkunden, Öffentlichkeitsarbeit und den Private Banking Bereich. Geschäftsleiter Johann Pichlmayer konzentriert sich gemeinsam mit  Direktor Franz Fischl auf den Bereich Firmenkunden und Direktor Gerhard Springer wird künftig die Bereiche Marktservice und internes Service übernehmen. Dir. Johann Pambalk-Blumauer ist für die Segmente Sondergestion und Risikomanagement verantwortlich.

Bei all den Neuerungen bleibt die Raiffeisenbank dem für die Marke Raiffeisen besonders wichtigen Grundwert der Kundennähe weiterhin treu. Als Raiffeisenkunde profitieren Sie auch in Zukunft vom dichtesten Bankstellennetz in der Region. „Uns ist es sehr wichtig, dass sich unsere Kunden weiterhin an ihren vertrauten Berater wenden können“, so Direktor Franz Fischl.

Hier geht es zu einem Kurzvideo von M4TV

Fusion

Foto: (c) mostropolis.at - weitere Fotos unter www.mostropolis.at

v.l.n.r.: Gerhard Springer, MBA; Johann Pambalk-Blumauer; Johann Pichlmayer; Franz Fischl; Mag. Andreas Weber